HETIZIA :: Fotodesign :: Hauptstraße 158 :: A-9201 Krumpendorf WS :: office@hetizia.at :: 0664 796 34 40
Allgemeine Informationen
Hier haben wir einige wichtige Fragen zusammengefasst. Sofern es weitere Fragen gibt, beantworten wir diese gerne telefonisch oder per Mail. tfP und/oder Honorar? Bei Beauty- und Fashionprojekten (zB für den Microstockmarkt) arbeiten wir vielfach auf tfP-Basis, das bedeutet, dass das Model die bearbeiteten Bilder des Shootings kostenlos zur eigenen Verwendung erhält und wir unsere Arbeitszeit durch die Sicherung der kommerziellen Nutzungsrechte vergolten bekommen (siehe Vertrag). Bei kommerziell relevanten Themen wie zB Sport, Fitness, Shopping, Business, Arbeit, Lernen, Schule etc. oder besonderen Kundenaufträgen, erhält das Model nach Absprache auch ein Honorar, wobei manchmal auch die bearbeiteten Bilder zur eigenen Nutzung weitergegeben werden (also Honorar + tfP). Wie viele Bilder erhält ein Model bei einem tfP-Shooting? Die Anzahl der bearbeiteten Bilder ist abhängig von der Shootingdauer und den unterschiedlichen Settings. Bsp: Bei einer Shootingdauer von ca. 2 Stunden sowie Garderoben- bzw. Accessoirewechsel werden ca. zwischen 5-10 Bilder zur Endbearbeitung ausgewählt. Wer entscheidet bei tfP-Shootings, welche Bilder verwendet werden? Jedes Model hat -sofern ausreichend Zeit zur Verfügung steht - nach dem Shooting die Möglichkeit, die entstandenen Bilder kurz direkt auf der Kamera durchzusehen, unvorteilhafte Bilder zu löschen und favorisierte Bilder zur Bearbeitung vorzuschlagen. Die endgültige Auswahl der zu bearbeitenden Bilder übernehmen wir nach Durchsicht der Bilder bei voller Auflösung nach technischen, ästhetischen und inhaltlichen Kriterien. Wie und wann erhält das Model bei einem tfP-Shooting die fertigen Bilder? Die Bilder werden so bald als möglich bearbeitet und nach Fertigstellung direkt auf einer Onlineplattform zum Download bereit gestellt. Die ersten Bilder gibt es in der Regel schon nach 2-3 Tagen, die letzten spätestens ca. 3 Wochen nach dem Shooting. Die Bilder werden im Format JPEG mit einer Mindestkantenlänge von 1400 Pixel bereitgestellt. Rohdaten werden üblicherweise nicht weitergegeben. Wer bezahlt bei tfP-Shootings VisagistIn/FriseurIn/StylistIn? Das ist abhängig von der Vereinbarung die wir im Vorfeld treffen. Oft wird vorausgesetzt, dass sich das Model eigenständig für das Shooting stylt. Abhängig vom Projekt übernehmen wir bei Beauty- und Fashionprojekten mitunter auch die Stylingkosten - dies wird aber vor dem Shooting genau besprochen. Es kann auch vorkommen, dass eine VisagistIn/FriseurIn/StylistIn ebenfalls auf tfP-Basis arbeitet, also die Bilder zur eigenen Verwendung erhält. Dies wird dann zusätzlich im Modelvertrag festgehalten und im Vorfeld besprochen. Wer sich selbst gerne ein professionelles Styling bei einem tfP-Shooting gönnen möchte, aber keine Stylingprofis kennt, kann auf Anfrage gerne die Kontaktdaten unserer KooperationspartnerInnen erhalten. Wozu werden die entstandenen Bilder genutzt? Neben diversen Auftragsarbeiten für KundInnen sind wir auch für die (Microstock)Bildagentur Fotolia tätig. Hier können die Bilder mehrfach von unterschiedlichen KäuferInnen (zB Zeitschriften, GrafikerInnen, WebdesignerInnen, Medien, Druckereien) lizensiert werden. Die Bilder dürfen nur zu seriösen Zwecken verwendet werden. Ob bzw. wie oft ein Bild lizensiert wird, ist im vorhinein oft schwer zu beurteilen. Insbesondere Beauty- und Fashionaufnahmen finden eher selten KäuferInnen, weshalb wir hier ausschließlich auf tfP-Basis arbeiten. Wofür die Bilder unsererseits bestimmt sind, wird im Vorfeld besprochen. Kann eine Begleitperson zum Shooting mitgenommen werden? Models können gerne Begleitpersonen ihres Vertrauens zum Shooting mitbringen. Bei Indoor/Studioshootings sollte jedoch auf Grund des oft begrenzten Raumangebotes nicht mehr als eine Begleitperson anwesend sein.